Gregor Schnittker Portraitfoto

Und sonst?

"Von Borussen für Borussen"
Ein schwarmfinanzierter Film über den BVB

Franz Jacobi

Radio BRF 1: Borussia Dortmund – Die Helden von 1966
Interview bei Radio BRF 1


TV-Feature über das 11mm Filmfestival in Berlin bei Youtube


Eldoradio - ausführliches Interview vom 21.09.2012 - Jetzt anhören bei Christian Beisenherz

Die Helden von 66


Helden von 66 Buch

Darf ich mein neues Buch vorstellen? Erneut im Werkstatt Verlag erscheint im April 2016 "Die Helden von 66".

Im Spätsommer 2015 kam mir vorausschauend der 5. Mai 2016 in den Sinn - der 50. Jahrestag der Helden von Glasgow. Borussia Dortmund gewann damals mit 2:1 über Liverpool als erste deutsche Mannschaft einen Europapokal. Der BVB wurde in der ganzen Republik gefeiert und erreichte einen Heldenstatus vergleichbar mit dem der "Helden von Bern" 1954.

Kurz darauf rief ich beim Verlag die Werkstatt an: "Was macht Ihr dazu?" - "Bislang noch nichts." - "Ich schick Euch ein Konzept, ok?" - "Na ja, ehrlich gesagt Gregor ist es jetzt schon ein bisschen knapp mit der Zeit" - "Ich trau es mir zu" - "Ja, dann los."

Ich hatte mich damit selbst zur Arbeit verpflichtet, mich unter Druck gesetzt und machte mich noch am gleichen Tag ans Werk. Es ging mir darum, die schwarzgelbe Saison 1965/66 mit ihren Begleitumständen zu protokollieren und den Aufstieg der Dortmunder zu einer europäischen Spitzenmannschaft nachzuzeichnen. Dafür wollte ich mit den Fußball-Legenden persönlich sprechen oder ihren Angehörigen, wollte auch jene in Erinnerung rufen, an die wir uns nicht mehr erinnern, also etwa Zeugwart, Mannschaftsarzt oder Busfahrer. Einen langen Winter habe ich recherchiert und Gespräche geführt, habe niedergeschrieben, was mir die Zeitzeugen berichteten. Deshalb ist diese Arbeit jetzt vollbracht, nennt sich "Die Helden von 66" und wird Ende April 2016 rechtzeitig für 19,90 Euro zu erwerben sein. Ich hoffe sehr, dass Ihnen das Buch gefällt. Einige Buch-Vorstellungen stehen unter Termine.

Was mich unabhänig von aller nun hereinprasselnder Kritik stolz macht, ist das große Vertrauensverhältnis zu den schwarzgelben Fußballhelden und ihren Familien und die große Unterstützung, die ich für dieses Buch erhielt. Viele private Fotos durfte ich verwenden, viele Alben auswerten, die oft eine exakte sportliche Chronik anhand ausgeschnittener Zeitungsartikel veranschaulichten und stundenlange Gespräche führen in den Wohnzimmern der Helden von 66. Und: Es waren die besten Weihnachtsplätzchen aller Zeiten, die Marga Kurrat mir im Dezember 2016 in einer hübsch dekorierten Dose augenzwinkernd zusteckte mit den Worten "Die sind für ihre Frau und die Kinder nach einem Rezept von Luise Tilkowski..."

Download: Vorschau-Flyer als PDF

Zum Buch im www.werkstatt-verlag.de

Unser ganzes Leben – Die Fans des BVB


Unser ganzes Leben Buch

Es gibt ein neues Buchprojekt. Erneut im Werkstatt Verlag erscheint im Frühjahr 2013 "Unser ganzes Leben – Die Fans des BVB".

Zusammen mit Uli Hesse (Wikipedia) hatte ich mich vor Monaten an die Arbeit gemacht, eine Chronik der BVB-Fangeschichte zu schreiben.

Zugegeben, eine kaum lösbare Aufgabe, denn wie sollen wir es schaffen, die Leidenschaft von 5 Millionen Anhängern dieses Vereins zu beschreiben? Wie sollen wir die Erlebnisse auch aus den früheren Jahrzehnten zusammenbringen? Wie filtern wir die entscheidenden Momente der Fangeschichte heraus? Welche Anekdote ist unverzichtbar, welche könnten wir schweren Herzens eventuell weglassen? Wie also sollen wir das Wesen des BVB-Fans allgemeingültig aber auch individuell zutreffend ergründen? Ein Projekt mit erhöhtem Recherchebedarf, denn der Zielsetzung, dass ein_e jede_r Leser_in mit diesem Schmöker etwas Außergewöhnliches erwarten darf. Wir sind ja nicht Fans eines Clubs aus dem Kraichgau…

Es war oft ein Hadern mit der Aufgabe und ein Grübeln und Verzweifeln, weil der Kosmos "BVB-Fans" unendlich schien und wohl auch ist und immer neue schwarzgelbe Sterne für weiteren Zauber sorgten. Es war eine Arbeit, die uns nicht verzweifeln ließ, aber an unsere Grenzen trieb. Umso schöner: Jetzt haben es Uli und ich so gut wie geschafft. Das Buch wird bereits im Buchhandel beworben und zwar so:

www.werkstatt-verlag.de

Unser Dank geht an all die guten Geister, die wir riefen und die dann kamen und uns halfen. Alte Borussen, mittelalte Borussen, junge Borussen – sie haben uns erzählt was sie erlebt haben mit dem BVB, was sie fühlen wenn sie im Westfalenstadion sind oder auf Reisen und was diese Farben zu etwas für sie Besonderem machen. Neben den Gesprächen profitierten wir auch von vielen Fotos, von Amateuraufnahmen wie die folgenden, die abseits der üblichen Agenturbilder dem Buch den Charakter eines schwarzgelben Familienalbums verleihen soll.

Dortmunder Fans und Stadion

Revier-Derby - Die Geschichte einer Rivalität!


Gregor Schnittker Buch

Ich hatte mich im Jahr 2010 entschlossen, ein Buch zu schreiben, welches im September 2011 im Werkstatt-Verlag erschienen ist. Dabei habe ich aufgearbeitet, was mich schon immer faszinierte: Das Revier-Derby. Das Spiel Borussia Dortmund gegen Schalke 04 ist für mich wie für viele andere ein besonderes Spiel. Im Ruhrgebiet, wo die Fußball-Leidenschaft immer noch eine Spur leidenschaftlicher ist, in ganz Deutschland freuen sich die Fans auf diese Begegnung. Sie ist emotional, hart umkämpft, auf den Rängen stimmungsvoll und insgesamt von größter Strahlkraft.

S04 gegen den BVB bietet mehr, als 90 Minuten Fußball, denn es gibt auch mehr zu gewinnen als Punkte oder Applaus. Kein anderes Derby in Deutschland fasziniert so sehr wie das Duell im Revier, am Spieltag und auch in den Wochen und Monaten davor und danach. Das Herz des deutschen Fußballs schlägt im Pott, sein Puls ist das Derby.

Ich habe die Geschichte dieses Spiels verfolgt und erstaunliche Episoden entdecken dürfen. Etwa die, dass die Familie Kuzorra bis heute Verwandtschaft in Dortmund hat, Max Michallek die schönsten Derbytore nicht für den BVB, sondern seine Frau schoss, Schalkes Fanartikel-Chef eine heimliche Liebe hat, S04-Präsident Siebert der Borussia das Überleben sicherte oder Jens Lehmann früher Mönchengladbach-Fan war.

Mir haben Spieler, Offizielle, Schiedsrichter, Fans und andere Zeitzeugen ausführlich ihre Eindrücke geschildert und sich manchmal bis ins Detail erinnert. So konnten 37 Kapiteln entstehen, die Geschichten der besonders brisanten Begegnungen, beginnend mit der ersten Partie 1925, endend in der Gegenwart 2011.

Es geht mir um die Spiele selbst und ihren Verlauf, bisweilen um die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen; es geht um Spieler, die trotz der Rivalität die Seiten wechselten, um Fans, denen ein Derbysieg mehr bedeutet als alles andere im Leben; es geht um die schönen und die hässlichen Seiten des Revierderbys.

Dortmund gegen Schalke ist alles, aber ganz sicher kein normales Fußballspiel. Das Buch versucht dies in Beispielen zu belegen, den Zauber der Rivalität wird es nicht komplett erklären können. Der nämlich findet im Grunde jeden Tag statt, auf der Arbeit, in der Familie, in Fanforen oder sogar an besprühten Lärmschutzwänden der Autobahnen.

Zu beziehen ist das Buch dort, wo es Bücher gibt oder aber beim Verlag selbst.

Verlag Die Werkstatt | Lotzestraße 22a | D-37083 Göttingen
Tel. 0551/789 651-0 | Fax 0551/789 651-25 | info@werkstatt-verlag.de

Aktuelle Anmerkungen zum Buch!

Die Kritiken sind gut, bisweilen sehr gut. Wohl auch deshalb ist die erste Auflage schon nach wenigen Wochen bereits komplett ausgeliefert, der Werkstatt-Verlag wird jetzt (Dezember 2011) nachdrucken. Eine Entwicklung, die mich natürlich freut, so wie jede einzelne Kritik.

FanOmenal - ein Interview

Mit Jakob und Tobi von FanOmenal traf ich mich wenige Tage vor dem Derbysieg der Borussia in der Kneipe "Zum Wildschütz" und wir sprachen über mein gerade erschienenes Buch "Revier Derby" rund um die Derbys zwischen Borussia Dortmund und dem Nachbarn aus Gelsenkirchen.

Radio - Podcasts - Downloads

Gregor Schnittker Podcast

Von der Faszination einer Fußball-Rivalität (Sendung vom 06.10.11) Studiogast: Gregor Schnittker, Fernseh-Journalist
Moderation: Ralph Erdenberger © WDR 2011

ZUR MP3 AUDIODATEI 11,4 MB - DOWNLOAD

Gregor Schnittker borusseum

Zuletzt hatte ich intensiver und sehr nett mit dem Borusseum zu tun. Für mich eines der besten Fußballmuseen überhaupt und ich war ja immerhin schon in einigen deutschen und auch internationalen, wie etwa jenes von Manchester United, war im Museum von Celtic, in Madrid, etc.

Dabei war der Traditionsabend besonders erfrischend. Es ging um die ersten beiden Meistertitel des BVB, 1956 und 1957, und ich durfte mit dem WDR-Kollegen Matthias Bongard durch den Abend führen. Anbei ein paar Fotos der Veranstaltung.

Außerdem bat mich das Borusseum um die Erstellung eines Podcasts (Download), also übersetzt eines Hörspiels zum Abrufen im Internet. Auch das sei an dieser Stelle mal verlinkt.

www.borusseum.de

Im Zusammenhang mit dem Derby vom 20.10.2012 gab es vor dem Spiel eine kurze Buchpräsentation mit der BVB-Spielerlegende Reinhold Wosab, auch im Borusseum. Dabei freuten mich besonders die Anekdoten des inzwischen 74-jährigen, die sich (was mich auch freute) auch einige Schalker Gäste anhörten.

Borusseum

Datenschutzerklärung   Impressum